SV OG Buxtehude e.V.

 
 

Das Jahr 2007

Frühjahrsprüfung unserer OG am 14.04.2007

Am Samstag, den 14. April 2007 stellten sich acht unserer Hundesportler mit ihren vierbeinigen Begleitern den wachen Augen des SV Leistungsrichter Klaus Mues aus Bispingen um ihr Können zu beweisen. Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Diana Rudolph bestand mit Pablo Curo die Bgleithundprüfung
Irmgard Hebrank bestand mit Indo v.d. Varusschlacht die Begleithundprüfung
Bodo Kuntz bestand mit Brit v. Fredebach die Begleithundprüfung
Axel Dross bestand mit Debby v. blauen Opal die Begleitunghundprüfung
Maik Schröder bestand mit For Pleason v. Lexow die Begleithundprüfung
Bodo Kuntz erreichte mit Zafer v. Fredebach in der VPG 1 folgendes
Ergebnis: 263 Pt.
Petra Viedts erreichte mit Panja v.d. Hainbuchein der FPr 3 74 Pt.
Annett Wiermann bestanden den Sachkundenachweis.

Alle unsere Prüfungsteilnehmer haben erfolgreich Ihre Prüfungen abgelegt und bestanden. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg. Helfer im Schutzdienst und Fährtenleger war Axel Dross. Eine großer Dank auch an Ihn und natürlich den Richter Klaus Mues.


Wandertag am 17.06.2007

Der Tradition des SV folgend, führten wir am 17.06.2007 unseren Wandertag bei guter Beteiligung durch. Gestärkt durch ein gemeinsames Frühstück ging es dieses Mal zunächst ins Moor, dann durch den Wald zurück zum Platz der OG. Unterwegs zeigten einige Hunde noch wie gut sie schwimmen können. Am Vereinsheim endete die Tour, verstärkt durch weitere Mitglieder der OG, mit einem gemeinsamen Grillen. Extra für diese Veranstaltung hatte der Wettergott eine ausreichend große Regenpause gemacht.


Am Sonntag den 26.08.07. feierte die OG Buxtehude ihren 60.Geburtstag.

Die Feier fand im Rahmen eines Tages der offenen Tür statt. Schon Wochen vorher wurde geplant, geübt, vorbereitet und Werbung für die Veranstaltung gemacht. Alle hofften auf regen, hundebegeisterten Besucherandrang.

Es fanden Vorführungen in Unterordnung, Agility und Schutzdienst statt. Den Zuschauern wurde dabei detailliert erklärt, wie die Hunde in jedem Bereich ausgebildet werden. Auch wurde das Publikum in die Vorführungen mit einbezogen.

So wurden bei der Gruppenunterordnung Zuschauer auf den Platz gerufen, die sich dafür aufgestellte Stühle setzten sollten. Die Hundeführer gingen dann mit ihren Hunden zu diesen Leuten und die Leute durften die Hunde kennen lernen, streicheln und Fragen stellen.

Bei der Agility Vorführung wurden Zuschauer mit Hunden Auf den Platz gebeten, die noch keine Berührung mit diesem Sport hatten. Diese Hunde lernten dann den Tunnel kennen. Alle diese Hunde gingen nach der kurzen Übungseinheit völlig ohne Angst durch den Tunnel.

Ganz großen Wert wurde darauf gelegt, dass die Zuschauer den Schutzhundesport kennen lernen sollten. Aufgrund negativer Propaganda und Presse besteht in diesem Bereich nach wie vor ein großes Informationsdefizit. Den Zuschauern wurde der Aufbau eines Schutzhundes vom Welpe bis zum prüfungsreifen Hund anhand der entsprechenden Hunde genau erklärt. Es wurde sehr betont, dass die Hunde nicht dazu animiert werden einen Menschen zu beißen, sondern einzig Interesse für die Beute, in diesem Falle der Schutzhundearm, gefördert wird.

Um diese Aussage noch zu untermauern, wurde auch hier das Publikum wieder mit einbezogen.

Es wurden so viele Zuschauer wie wollten gebeten auf den Platz zu kommen und eine Gasse zu bilden. Am Ende der Gasse stand der Schutzdiensthelfer Axel Dross, am Anfang der Gasse Frank Wolfraum mit seinem Hund Moses. Moses wurde nun zu dem Helfer geschickt und das Publikum, dass die Gasse bildete, sollte nun kräftig Lärm machen.

Moses lief zielstrebig durch die tobende Gasse zum Helfer. Auf dem Rückweg lief er mit seiner Beute durch die Gasse und ließ sich auch anfassen. Dann holte Axel seinen Schäferhund Happy auf den Platz. Das Publikum wurde gefragt, wer denn Lust hätte, den Hund zu halten. Eine ältere Dame stellte sich zur Verfügung. Die Dame hielt nun Happy an der Leine während Axel mit dem Schutzhundearm animierte. Die Dame ließ Happy nun los. Kurz bevor Happy den Helfer erreichte, legte dieser den Ärmel neben sich ins Gras. Happy stoppte sofort ab, schaute sich kurz den im Gras liegenden Ärmel an, und ging dann zu Axel um zu spielen. Zur Belustigung aller sprang er dann, wie Kommissar Rex, bei Axel auf den Arm und ließ sich tragen.

Nach den Vorführungen wurde beim gemeinsamen Grillen der Tag ausklingen lassen. Auch der Wettergott hatte an diesem Tag mitgespielt und strahlenden Sonnenschein geliefert. Die Stimmung war super und die Ortsgruppe mit ihren Hunden und Hundeführern hat sich hervorragend präsentiert. Die OG-Buxtehude kann auf einen erfolgreichen und gelungenen Tag zurückschauen.


Herbstprüfung unserer OG am 18.11.2007

Am Sonntag, den 18. November 2007 stellten sich sechs unserer Hundesportler mit ihren vierbeinigen Begleitern den wachen Augen des SV Leistungsrichter Peter Prues um ihr Können zu beweisen. Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Melanie Weil bestand mit Dux vom Hopfenwall die Begleithundprüfung
Annett Wiermann bestand mit Emma die Begleithundprüfung
Martina Dassau erreichte mit Nana vom Casselswald in der VPG 1 folgendes Ergebnis: Abt. A = 54 Pt., Abt. B = 62 Pt., Abt. C = 86 Pt.
Maik Schröder erreichte mit Carek vom Hopfenwall in der VPG 1 folgendes Ergebnis: Abt. A = 97 Pt., Abt. B = 84 Pt. Abt. C = 90 Pt.
Maik Schröder erreichte mit For Pleason vom Lexow in der VPG 1 folgendes Ergebnis: Abt. A = 88 Pt., Abt. B = 94 Pt., Abt. C = 95 Pt.
Petra Viedts erreichte mit Panja von der Hainbuche in der FPr 3 insg. 86 Pt.

Wir gratulieren herzlich unseren erfolgreichen Prüfungsteilnehmern zu ihren Erfolgen. Helfer im Schutzdienst und Fährtenleger war Axel Dross. Eine großer Dank geht auch an Ihn und natürlich den Richter Peter Prues. Unseren eifrigen Helfern in der Kantine möchten wir für das tolle Essen danken, dass uns an diesem kalten Sonntag so herrlich wärmte.  
 

Nikolaus Wettkampf 2007

Am Samstag, den 1. Dezember 2007 richteten wir unseren jährlichen Nikolaus Wettkampf aus. Bei diesem Wettstreit steht der Spaß an erster Stelle und es geht weniger um sportliche Erfolge. So wurden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Herausforderungen für Hund und Herrchen bzw. Frauchen teil des Paccours. Neben Fahrten mit dem Boller-Wagen gab es auch ein Hunderennen und viele Geschicklichkeitsübungen wie z.B. das Durchlaufen von Kisten. Mit insgesamt 19 Startern war das Event ein voller Erfolg. Nicht zuletzt dank der vielen Helfer im Hintergrund und in der Kantine. Vielen Dank an alle!