SV OG Buxtehude e.V.

 
 

IPO Ausbildung

IPO-Prüfung für Gebrauchshunde (Internationaler Prüfungs-Ordnung)

Die Ausbildung für IPO-Gebrauchshunde ist eines der wichtigsten Standbeine unserer Ortsgruppe. 

Mit zwei IPO-Helfern bieten wir eine umfangreiche und fachkundige Arbeit mit Hunden aller Alters- und Prüfungsstufen.


Hierbei achten wir besonders darauf, dass unsere Ausbildung weder die Hunde noch die Hundeführer/innen überfordert oder überlastet. Individuell wird an bis zu drei Tagen in der Woche auf jeden Leistungsstand des Hundes und des Hundeführers eingegangen. Dies ermöglicht es uns, unsere IPO-Teams so schnell wie möglich und so langsam wie nötig gezielt auszubilden.

Gewalt und Zwang in der Ausbildung zum IPO-Hund wird von uns streng verurteilt und unsere Ausbildung erfolgt ausschließlich im so genannten "Beute-Bereich"! Keiner der von uns ausgebildeten Hunde wird sich Menschen gegenüber aggressiv zeigen oder diese grundlos attackieren. Im Rahmen unserer IPO-Ausbildung findet keinerlei Aggressionssteigerung statt. Hunde, die sich im Vorfeld der Ausbildung grundsätzlich und / oder übertrieben aggressiv zeigen, werden von uns nicht im IPO-Bereich ausgebildet.

Für verhaltensauffällige Hunde bieten wir ein separates Ausbildungsprogramm, dass individuell mit unseren Übungsleitern für Sie und Ihren Hund erarbeitet wird.

Unsere Helfer bilden sich regelmäßig und kontinuierlich fort, verfügen über alle notwenigen Lizenzen nach VDH (Verband des deutschen Hundewesens) und sorgen dafür, dass unsere Hundeführerinnen und Hundführer die vereinsinterne Möglichkeit zur Fortbildung haben.

Haben Sie Fragen zu oder Zweifel an der Ausbildung zum IPO-Hund? Dann vertrauen Sie nicht irgend welchen Gerüchten, Hetzkampagnen oder unsachlichen Medienberichten, sondern fragen Sie bei uns nach. Wir stehen Ihnen für sachkundige und ehrliche Auskünfte gern zur Verfügung.